Nasenkorrektur

Ein neues Gesicht dank Nasenkorrektur

Ein kleines Missgeschick in der Jugend und es bildet sich ein Höcker auf Ihrer Nase. Oder aber, Ihre Nase ist schlichtweg zu breit, groß und passt nicht mit Ihrem Gesicht. Ständig fällt der Blick auf die Nase, sodass ein hoher Leidensdruck entsteht, wenn sie Ihnen nicht gefällt. Mit einem Mal können Sie machen, was Sie wollen, immer zieht es Ihre Aufmerksamkeit eben auf das Sinnesorgan. Bei uns im Haus der Schönheit können Sie Ihrem Leiden mit einer Nasenkorrektur ein Ende setzen und eine Nase erhalten, die Sie zufrieden stellt und die zu Ihrem Gesicht passt.

Die Nasenkorrektur hat viele Hintergründe

Nicht unbedingt steht die Form oder Größe der Nase im Mittelpunkt, wenn das Thema der Nasenkorrektur angesprochen wird. Oftmals wird die Korrektur auch vollzogen, weil sich Schwierigkeiten beim Atmen einstellen. Ist die Nasenscheidewand durch einen vorherigen Unfall uneben oder von Geburt an nicht gerade, verschließen sich die Atemwege und Sie können kaum frei durchatmen. Doch obwohl die Nasenkorrektur medizinische Ursachen haben kann, dient sie zumeist dem ästhetischen Nutzen. Sie ist so auffällig im Gesicht platziert, dass Makel sofort auffallen. Der Makel kann schon aus einer zu breiten Spitze bestehen. Andere Makel bilden sich durch kleinere Unfälle auf. Stießen Sie als Kind einmal mit der Nase gegen einen harten Gegenstand, kann sich an der Aufschlagstelle ein Höcker gebildet haben, der nun mitten in Ihrem Gesicht prangt.

Die Nasenkorrektur wird auf Sie abgestimmt

Im Haus der Schönheit handeln wir nicht nach einer Katalogübersicht. Die professionelle Nasenkorrektur funktioniert nicht, indem unsere Patienten ein Vorbild benennen und wir die Nase des Vorbilds rekonstruieren. Ganz im Gegenteil. Denn wenn auch die Nase eines Schauspielers attraktiv in dessen Gesicht wirkt, so muss sie an Ihnen nicht unbedingt ästhetisch aussehen. Wir können uns im Rahmen der Nasenkorrektur zwar an Ihren Vorstellungen orientieren, doch ein absolutes Abziehbild darf nicht erzielt werden. Wir bieten Ihnen eine Nasenkorrektur, die individuell auf Sie abgestimmt ist. Die Nase passt schließlich zu Ihren Gesichtszügen, harmoniert mit Ihrer Mimik und wirkt vollkommen natürlich.

Dabei sind die Varianten, auf die sich eine Nasenkorrektur beziehen kann, natürlich weitreichend.

Nasenkorrektur

So läuft die Nasenkorrektur ab

Nasenkorrektur SkizzeVor der Operation Ihrer Nase steht bei uns natürlich ein Aufklärungsgespräch, in welchem wir Sie ausführlich beraten und besprechen, wie Ihre neu gestaltete Nase aussehen soll. Selbstverständlich handeln wir absolut diskret und professionell. Bereits das Aufklärungsgespräch wird von Dr. Jörg Dabernig durchgeführt. Gemeinsam mit Ihnen ermittelt er, welche Form zu Ihnen passt und welche Operationsmethode bestens mit Ihren Vorstellungen harmoniert. Um Ihnen die Vorstellung zu erleichtern, können Sie sich bei uns Bildmaterial ansehen, welches das Vorher und Nachher vergangener Operationen zeigt. Bedenken Sie nur, dass die Bilder Ihnen nur eine Vorstellung geben können und nicht dazu dienen, eine Vorlage darzustellen. Im Anschluss an das Gespräch vereinbaren Sie nun den Termin zur Nasenkorrektur. Legen Sie ihn möglichst in Ihre Urlaubszeit, damit die Wunden verheilen können, bevor Sie zurück auf die Arbeit müssen.

Wir führen die Operation unter Vollnarkose durch. Je nach Korrektur nutzen wir wahlweise die geschlossene oder die offene Operationstechnik. Natürlich bleiben bei beiden Methoden keine Narben zurück. Bei der offenen Technik setzen wir einen kleinen Schnitt auf dem Nasensteg, durch den wir den Knochen bearbeiten können. Die Nasenspitze, die Nasenscheidewand, doch auch der Knochen kann durch diese kleine Wunde mit speziellen Instrumenten korrigiert werden. Damit die Nase verheilen kann, wird sie schließlich mit einem Gips fixiert.

Der Vorteil an dieser Methode ist, dass sie besonders schonend ist und die Bildung von Blutergüssen verhindert wird. Nach ungefähr sieben Tagen ist von dem Eingriff kaum noch etwas zu sehen. Bereits nach zwei Wochen können Sie wieder Ihren normalen Alltag aufnehmen, selbst Sport ist ungefähr nach sechs Wochen möglich. Übrigens ist die Nasenkorrektur nicht schmerzhaft. Wir erhalten den Nasenknochen, sodass größere Schmerzbeeinträchtigungen nicht entstehen. Einzig die Tamponage könnte Sie in den ersten Tagen stören, da Sie nicht durch die Nase, sondern nur durch den Mund atmen können.

Sollten Sie die Nasenkorrektur in die ersten Tage Ihres Urlaubs legen, werden Ihre Arbeitskollegen die Spuren des Eingriffs nicht mehr sehen. Einzig eine wohlgeformte und zu Ihnen passende Nase bleibt zurück – Sie haben Ihr Ziel erreicht.

Die Nasenkorrektur im Haus der Schönheit

Aus welchen Gründen Sie sich auch für eine Nasenkorrektur interessieren, im Haus der Schönheit können Sie sich entspannt zurücklehnen. Unsere Operationen führt der renommierte plastische Chirurg Dr. Jörg Dabernig aus. Er verfügt über eine langjährige und internationale Erfahrung und wird Sie bestens betreuen. Bereits im Vorgespräch nimmt er Ihnen Ängste und erklärt Ihnen, wie die Operation verläuft.

Möchten Sie einen Termin zur Nasenkorrektur vereinbaren? Dann kontaktieren Sie uns noch heute telefonisch oder nutzen Sie unser Kontaktformular, damit wir Sie zurückrufen können. Direkt vereinbaren wir mit Ihnen einen Beratungstermin, in dem Sie Ihre Vorstellungen äußern und sich schließlich entscheiden können, ob die Nasenkorrektur für Sie eine Möglichkeit ist.

Hier finden Sie uns

Kontakt Österreich:
Das Haus der Schönheit
Alpenstrasse 39
A-5020 Salzburg
Tel. +43 662 870 780
E-Mail: office@dashausderschoenheit.at

Kontakt Deutschland:
Praxis Dr. Jörg Dabernig
im Haus der Schönheit Kolbermoor
Friedrich-Ebert-Straße 7
D-83059 Kolbermoor
Tel. +49 8031 4011703
E-Mail: office@dashausderschoenheit-kolbermoor.de

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Schreiben Sie uns doch gerne eine Nachricht.

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne.

Zum Kontaktformular

Patientenberichte zur Nasenkorrektur

Viele Jahre habe ich diese Operation vor mir hergeschoben, obwohl ich mir diese bereits schon als Teenager gewünscht habe. Ich habe jahrelang unter meiner Nase gelitten und dadurch ein geringes Selbstbewusstsein gehabt. Vorerst dachte ich, dass sich mein Selbstbewusstsein mit dem Alter steigern wird bzw. mir mein Aussehen nicht mehr so wichtig sein wird – jedoch im Gegenteil. Das Thema holte mich immer wieder ein und auch wenn ich eine Zeit lang nicht daran dachte, brauchte ich nur in den Spiegel zu schauen und schon kam alles wieder hoch. Ich fühlte mich schlicht und einfach nicht wohl in meiner Haut und hatte zudem das Gefühl, dass ich von Menschen auf meine Nase reduziert werde und dass, wenn mich jemand ansah, er nur meine Nase fixierte. Hierzu möchte ich sagen, dass ich keinesfalls ein oberflächlicher Mensch bin, der nur Wert auf sein Äußeres legt. Jedoch bin ich der Meinung, dass jeder Mensch das Recht hat, sich wohl in seiner Haut zu fühlen. Insbesondere, wenn sich jemand in seinem Leben durch einen Komplex beeinträchtigt fühlt. Schlussendlich habe ich heuer beschlossen, mir zu meinem 30. Geburtstag ein ganz besonderes Geschenk zu machen: Ich schenkte mir die lang ersehnte Nasenkorrektur. Nach langem hin- und herüberlegen und dem Abwägen von Vor- und Nachteilen fiel die Entscheidung. Ich teilte diese meiner Familie und meinen Freunden mit und hatte vorerst Bedenken, dass mir jemand meine Entscheidung ausreden könnte. Jedoch war ich überrascht, dass ich durchwegs Ermutigungen und positive Unterstützung erhielt. Nachdem ich nach mehreren Beratungsgesprächen auch den Arzt meines Vertrauens, Herrn Dr. Dabernig, gefunden hatte, wurde meine Operation konkretisiert. Ich hatte auch nach dem Entschluss – trotzdem ich fest entschlossen war – noch öfter kleinere Zweifel, ob ich auch das Richtige tue. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich auch an einen Komplex über die Jahre hinweg gewöhnt und es beinahe so ist, als ob man sich von einem liebgewonnenen – wenn auch anstrengenden und belastenden – Freund verabschiedet. Zudem hatte ich weniger Angst vor der Operation, mehr jedoch vor der Zeit danach und den Schmerzen. Zu meinem Erstaunen hatte ich weder nach der Operation, noch in der Zeit danach Schmerzen. Die einzige Beschwerde, wenn man dies so bezeichnen möchte, war, dass ich nur durch den Mund atmen konnte, was mich jedoch nicht störte. Ich bereue bis heute weder die Operation, noch einen Cent, den ich hierfür ausgegeben habe und würde es jederzeit wieder tun.

Melanie G.

Seit meiner frühen Jugendzeit hat mich meine Nase gestört. Damals war ich noch zu jung, um eine Nasen O.P. durchführen zu lassen. Ende letzten Jahres kam ich zu Dr. Dabernig ins Haus der Schönheit, welcher mich ausführlichst über die O.P. informierte. Er war sehr, sehr nett und nahm mir alle meine Ängste, welche ich zuvor hatte. Ich dachte mir nur, das ist der richtige Chirurg für meine neue Nase. Nach der Operation hatte ich keine Schmerzen, die Schwellung war gering. Nach einer Woche kam der Gips ab und man sah das schöne Ergebnis. Ich kann Herrn Dr. Dabernig und seinem gesamten Team nur danken für die gute  Arbeit. Ich würde die Operation jederzeit wieder durchführen lassen.

Anna S

Meine OP ist nun fast 7 Wochen her und ich bin nach wie vor total begeistert vom Ergebnis.

Kurzer Rückblick über meine Entscheidung zu einer Nasenkorrektur: Meine Nase hatten einen Höcker und Stande leicht schief. Ich hasste Fotos von mir von der Seite. Dazu kam, dass ich durch die verkrümmte Nasenscheidewand gerade bei sportlichen Aktivitäten schwer Luft bekam und nachts schnarchte wie ein Bär – das alles war nervig genug.

Bereits vor 10 Jahren hatte ich das erste Beratungsgespräch, doch damals verlies mich der Mut.  Anfang 2016 sagte ich mir – wenn nicht jetzt, wann dann. Beim Internt-stöbern habe ich die Seite von Dr. Dabernig und dem Haus der Schönheit gefunden und war begeistert. Dann bin ich zum ersten Beratungsgespräch und war gleich vom Herrn Dr. Dabernig begeistert. Er hat  mir ausführlich erklärt was er machen wird, ist auf meine Fragen eingegangen und das allerwichtigste – er hat sich viel Zeit für die Beratung genommen. Seine sympathische Art hat mir dann die letzte Überzeugung gegeben.

Dann ging alles ganz schnell (was so sein sollte), Beratung, Fotos, OP-Termin und zwei Wochen später war alles geschehen. Die erste Nacht mit Tamponaten war etwas seltsam, keine Luft, und erschwertes schlucken. Aber von Schmerzen keine Spur und es war schließlich nur eine Nacht. Auch blaue Flecke hielten sich in Grenzen und die Schwellungen bekam ich ganz gut mit Kühlen weg. Nach 7 Tagen kam die Nasenschiene runter und meine Nase war so frei wie noch nie. Atmen ging super, war natürlich noch etwas geschwollen, aber gesellschaftsfähig. Schon nach 10 Tagen konnte ich wieder Arbeiten gehen. Die Nasenspitze ist nach wie vor taub, das soll sich aber in den nächsten Wochen noch ändern.

Dr. Dabernig ist nur empfehlenswert. Man kann diesem Mann absolut vertrauen, denn er weiß definitiv was er tut. Jeden der noch mit der Entscheidung einer OP kämpft, kann ich nur dazu raten ins Haus der Schönheit zu gehen. Hier wird das Ergebnis wie es werden soll und vor allem genauso wie es vorher besprochen wurde. Und keine Angst vor Schmerzen, es ist maximal ein Drücken im Gesicht zu spüren.

Herzlichen Dank für das tolle Ergebnis!

Anne M.

Alles fing damit an, dass mir vor Jahren meine Nase auf einem Foto unangenehm auffiel – von da an fiel sie mir immer öfter auf und selten positiv… Ich fing dann an meine Nase von allen Seiten zu betrachten und musste feststellen, dass sie von vorne schief war und von der Seite einen Höcker hatte…
Als ich diese “Fehler” bemerkt hatte fing ich an sämtliche Fotos von mir zu sezieren, ich gefiel mir auf fast keinem mehr, denn mein erster Blick fiel immer sofort auf die Nase und die stellte in meinen Augen ein Problem dar.

Bei meiner Internetrecherche habe ich dann festgestellt, dass Herr Dr. Dabernig auf Nasen spezialisiert ist – also könnte ich ja mal nachfragen was er von meinem Problem hält.
Nach genauerer Betrachtung von außen und innen wurde mir dann anhand einer Skizze ausführlich erklärt, was mein Problem ist und wie man dieses lösen kann.

Ich habe das ganze Gespräch dann auf mich wirken lassen und in mir wurde der Wunsch nach einer schönen Nase immer größer…

Nach zwei weiteren Terminen wo ich Herrn Dr. Dabernig ein Loch in den Bauch gefragt habe und er mir mit einer Engelsgeduld immer und immer wieder alles erklärt hat, war ich dann so weit, dass ich die OP unbedingt haben wollte (auch wenn ich immer wieder mal Zweifel hatte).

Am Tag der OP war ich wahnsinnig aufgeregt, am liebsten wär ich davon gerannt… Im Haus der Schönheit waren alle super nett und haben mir auch die Angst ein bisschen genommen… Ich wollte ja eine schöne Nase, aber wollte, dass alles schon vorbei ist.
Kurz vor der OP waren die Ärzte noch zu einem Gespräch da und haben mir nochmal alles erklärt und dann ging es auch schon los…

Als ich dann wieder in meinem Zimmer war hatte ich keine Schmerzen… Man möchte es wirklich nicht glauben (überhaupt wenn man sich eine Nasen-OP schon mal angesehen hat) aber ich hatte keine Schmerzen…
Am nächsten Tag konnte ich dann schon wieder nach Hause, ich habe mir zwei Wochen Urlaub genommen und bin in der ersten Woche nicht aus dem Haus gegangen, da ich ja eine Schiene auf der Nase hatte und zwei blaue Augen – doch auch das tut nicht weh und geht recht schnell wieder weg.

Ich habe dann eine Woche später die Nasenschiene abbekommen und dann konnte man ein erstes Ergebnis bestaunen…
Ich sah irgendwie verändert aus, aber positiv… Ich dachte nur “Wow, schaut das gut aus”…
Eine Freundin begleitete mich und meinte das die Nase sehr gut gelungen sei und man auch nicht sieht, dass etwas gemacht wurde…
Ich hatte dann noch eine Woche Pflaster auf der Nase mit denen ich mich auch unter die Leute traute… mit etwas Make-up sah man fast nix… auch die Narbe am Nasensteg sieht man kaum…

Nach zwei Wochen “Urlaub” war es dann soweit, ich ging wieder arbeiten und hatte etwas bammel, dass es allen sofort auffallen würde das ich mich einer Schönheits-OP unterzogen hatte… Doch zu meiner Überraschung hat keiner etwas bemerkt… Ich bekam jede Menge Komplimente wie erholt und gut ich aussehe nach meinem Urlaub, aber woher diese neue Optik wirklich kommt weiß bis heute noch keiner (worüber ich auch froh bin). Ich wollte nicht, dass das in der Firma thematisiert wird.

Ich mache jetzt viel lieber Fotos und ich finde ich schaue auch besser aus… Auch die Freunde und Familienmitglieder die Bescheid wissen (waren natürlich nicht alle für den Eingriff) finden, dass ich es zwar nicht nötig gehabt hätte, aber jetzt doch um einiges besser/frischer/fröhlicher aussehe… 🙂
Diejenigen die nichts von der OP mitbekommen haben, haben mich zwar am Anfang genauer gemustert, aber haben nichts gemerkt – an ihrem Blick hab ich gemerkt das ihnen irgendetwas anders vorkommt, aber wer denkt denn da schon an eine Nasenkorrektur… 🙂

Alles in allem kann ich das Haus der Schönheit und insbesondere Herrn Dr. Dabernig nur weiter empfehlen… Hätte ich gewusst wie “einfach” alles ist und wie gut das Ergebnis wird, hätte ich das schon vor Jahren gemacht.

Nina L.

Vorher – Nachher Fotos Nasenkorrektur

Kosten der Nasenkorrektur

Nasenspitzenkorrektur ab € 3.500,–
Nasenkorrektur ab € 4.200,–

Die genauen Kosten für Ihre Nasenkorrektur ermittelt Dr. Dabernig bei Ihrem ersten Beratungsgespräch.

Fakten zur Nasenkorrektur

  • Die Operationszeit beträgt 1,5 bis 2 Std.
  • Der Eingriff erfolgt unter Vollnarkose.
  • Sie können nach ca. 1 bis 2 Wochen wieder Ihrer Arbeit nachgehen.
  • Nach 4 bis 6 Wochen können Sie wieder Sport betreiben.

Häufige Fragen zur Nasenkorrektur

Was wird in dem Beratungsgespräch thematisiert?

In einem unverbindlichen Aufklärungsgespräch geht Dr. Jörg Dabernig ausführlich auf Ihre Wünsche und Vorstellungen zu Ihrer Nasenkorrektur ein. Er zeigt Ihnen auf, welche Möglichkeiten sich mit den modernsten Operationstechniken der Nasenchirurgie bieten und erklärt Ihnen alle Einzelheiten. Sie können auch ein Foto mitbringen, welche Nasenform Ihnen besonders gut gefällt. Dr. Dabernig gibt Ihnen eine konkrete Vorstellung davon, mit welchem Ergebnis Sie rechnen dürfen und wo die Grenzen der Möglichkeiten liegen.

Was passiert bei der Voruntersuchung?

Bei insgesamt zwei Vorbesprechungen vor dem Operationstermin werden offene Punkte und Details besprochen, und Dr. Dabernig untersucht Ihre Nase gründlich. Dies dient zur sorgfältigen Vorbereitung der Operation und zur Erstellung des Behandlungsplans. Jede Nase ist individuell und braucht ein speziell auf die Gegebenheiten abgestimmtes Verfahren. Auch die Nasenatmung wird zuvor analysiert, so dass bei der Operation, wenn nötig, die Nasenscheidewand korrigiert werden kann. Nach der genauen Analyse von Form, Funktion und Operationsziel bestimmt Dr. Dabernig das chirurgische Vorgehen.

Was kann an einer Nase verändert werden?

Grundsätzlich kann jeder Bereich der Nase korrigiert werden: Viele stören sich an ihrem Nasenhöcker, einige empfinden die Nase als zu schief, zu groß oder zu breit. Eine Nasenkorrektur im Haus der Schönheit Salzburg soll Ihnen ein harmonisches und dabei immer individuelles Erscheinungsbild verleihen. Nur wenn die Nase danach perfekt zu Ihrem Gesicht und Ihrem Typ passt und die Nasenatmung reibungslos funktioniert, haben wir unser Ziel erreicht. Eine solche Nasenkorrektur muss aber sorgfältig geplant und auf die Gesichtsproportionen abgestimmt werden.

Welche Operationstechniken gibt es?

Es gibt grundsätzlich zwei Operationstechniken, die geschlossene und die offene Technik. Bei beiden Techniken entstehen keine auffälligen oder störenden Narben. Heute wird meist der sogenannte offene Zugang bevorzugt, das bedeutet, dass ein kleiner Schnitt am Nasensteg vorgenommen wird, der in der Regel praktisch unsichtbar abheilt, die kleinen Schnitte im Naseninneren bleiben ohnehin unsichtbar.

Durch den offenen Zugang wird, wenn nötig, die Nasenspitze geformt und neu positioniert, die Nasenscheidewand gerichtet und die Nase begradigt. Zur Korrektur einer Höckernase wird der Knochen mit speziellen Instrumenten exakt so abgetragen, dass die gewünschte Form entsteht. Durch Knorpeltransplantate kann Dr. Dabernig auch Strukturen aufbauen und vergrößern (z.B. bei zu kleiner Nase oder Sattelnase). Das Nasengerüst wird dann in der gewünschten neuen Stellung fixiert, entweder durch einen Nasengips oder durch einen Pflasterverband. Nach deren Abnahme ist die Nase völlig stabil. Das Verfahren mit offenem Zugang ist gewebeschonend, es entstehen nur geringfügige Blutergüsse, die meistens nach sieben Tagen wieder abgeklungen sind. Außerdem ist das Ergebnis genau planbar und schnell erreicht.

Wie lange muss die Gipsschiene getragen werden?

Wurde bei der Nasenkorrektur ein Höcker abgetragen oder das Nasenbein verschmälert, muss der Patient die Gipsschiene für sieben Tage tragen. Wenn diese abgenommen wird, entfernen wir auch gleichzeitig die Fäden der kleinen Naht am Nasensteg, sofern die offene Technik zur Anwendung kam.

Ist die Nasenkorrektur schmerzhaft?

Da die Stabilität des Nasenbeines erhalten bleibt, berichten die Patienten kaum von Schmerzen. Sie können sehr schnell in den normalen Alltag zurückkehren. Nach ein bis zwei Wochen dürfen Sie wieder Ihrer Arbeit nachgehen und nach vier bis sechs Wochen wieder Sport treiben. Die Wundheilung verläuft in der Regel unproblematisch. Falls Tamponaden nötig sind, können diese als unangenehm empfunden werden, da die Patienten nur durch den Mund atmen können.

Was kostet eine Nasenkorrektur?

Jede Nase ist anders und ebenso variieren die Problemstellungen. Die Komplexität des anspruchsvollen Eingriffs ergibt sich aus den verschiedenen Korrekturen, die an einer Nase durchgeführt werden müssen. Dr. Dabernig wird Sie in dem unverbindlichen Beratungsgespräch genau über die Kosten informieren.

Was muss ich vor der Operation beachten?

Vor der Operation werden Sie von unserem Narkosearzt über alles aufgeklärt. Zum Operationstermin müssen Sie nüchtern erscheinen. Die Operation findet meistens in Vollnarkose statt und dauert zwischen 1-2 Stunden. Je nach Ausmaß müssen Sie nach der Operation eine Tamponade und einen Pflasterverband tragen. Gegebenenfalls wird ein Nasengips für eine Dauer von sieben Tagen angelegt.

Was geschieht nach der Operation?

Nach der Operation werden Sie fachmedizinisch betreut. Zur Nachsorge erhalten sie genaue Anweisungen. Schmerzmittel sind meistens nicht nötig. Nasensprays, die das Naseninnere feucht halten, werden als sehr angenehm empfunden und helfen dabei, die Nase nach der Operation entsprechend zu pflegen. Um sicher zu stellen, dass während der ersten Heilungsphase alles gut für Sie verläuft, erhalten Sie Nachsorge-Termine, bei denen Dr. Dabernig den Heilungsverlauf kontrolliert.

Wann sieht man das Ergebnis?

Ein erstes Ergebnis ist nach Entfernung des Nasenverbandes zu sehen. Bis die Nase ganz abgeheilt und das endgültige Aussehen feststeht, kann eine gewisse Zeit vergehen.

Welche Komplikationen können bei der Nasenkorrektur auftreten?

Dr. Dabernig ist ein sehr erfahrener Operateur und durch seine zusätzliche Ausbildung im Bereich der Gesichtschirurgie (King Edward the VII’s Hospital, Hospital der königlichen Familie von England, London) spezialisiert auf Nasenkorrekturen. Dadurch ist das Risiko von Komplikationen sehr gering. Doch trotz aller Sorgfalt kann es zu Nachblutungen kommen und sehr selten zu einem starken Anschwellen der Augenlider. Infektionen sind extrem selten.

Wie sind die Erfolgsaussichten der Nasenkorrektur?

Dank Dr. Dabernigs großer Erfahrung und der weit fortgeschrittenen operativen Technik sind die Erfolgsaussichten sehr gut. Die Operation ist dann gelungen, wenn Sie gut durch Ihre neue Nase atmen können, die Nase in Form und Proportionen harmonisch ist und perfekt zu Ihrem Gesicht passt. Nur sehr selten stellt sich heraus, dass eine Nachkorrektur nötig ist.

Wann kann ich nach der Nasenkorrektur wieder unter Leute gehen?

Wenn Sie einen Nasengips benötigen, dann müssen Sie diesen in den ersten sieben Tagen tragen. Danach könnte noch ein Pflasterverband nötig sein. Nach Abnahme des Nasenverbandes können Sie sich wieder beruhigt zeigen. In der Regel ist das nach 7-10 Tagen.