Brustvergrößerung im Haus der Schönheit

Brustvergrößerung

Attraktiv durch schöne und pralle Brüste.

Die weibliche Brust soll ebenmäßig sein, prall – egal ob klein oder groß und ist ein Zeichen von Weiblichkeit, gleichzusetzen mit Ästhetik und wird nicht selten als Synonym für die Fruchtbarkeit eingesetzt. Heute ist es als Frau ganz natürlich geworden sich mit dem Gedanken an eine Brustoperation auseinander zu setzen. Eine wohlgeformte Brust wirkt sich positiv auf das seelische Wohlbefinden und Selbstbewusstsein jeder Frau aus. Und doch haben Frauen nach wie vor Angst, danach unnatürlich zu wirken. Die Basis für eine erfolgreiche Brustoperation ist eine gute kompetente Beratung, denn es geht längst nicht mehr um die “Größe”, sondern noch mehr um eine schöne und natürliche Form.

Dr. Dabernig vom Haus der Schönheit ist Spezialist für Brustoperationen. Er legt ganz besonderen Wert auf ein schönes Resultat, die Proportionen und individuelle Vorstellungen werden auf jede Patientin angepasst. Das Ergebnis soll eine wohlgeformte Brust sein, die sich in Harmonie mit dem Rest des Körpers verbindet.

Ursachen und Symptome

Heute entscheiden sich viele Frauen für eine Brustvergrößerung. Die Gründe dafür sind ganz unterschiedlich. Viele Frauen finden ihre Brüste zu klein oder nicht voll entwickelt. Die Hintergründe von zu kleinen oder asymmetrischen  Brüsten, sind dabei so vielfältig wie der Mensch selbst. Das eigene Körperempfinden fühlt sich dabei nicht stimmig an. Saunabesuche, Schwimmbäder oder das Ausleben der Sexualität ist für viele eine seelische Belastung. Als Facharzt, der jedes konkrete Anliegen ernst nimmt, kann Ihnen Dr. Dabernig zu einem harmonischeren Körperbild verhelfen. Lassen Sie sich in seiner Praxis beraten welche Behandlungsmethode für Sie am besten geeignet ist. Damit Sie Ihrem Alltag wieder mit einem angenehmen Wohlgefühl entgegenblicken!

– zu kleine Brust (Mikromastie)

Nach der allgemeinen Denkweise definiert siech die Oberweite vor allem über die Körbchengröße. Wenn eine Frau Körbchengröße A trägt, oder selbst diese noch zu groß ist, spricht man von einem zu kleinem Busen. Es gibt einige Ursachen für dieses Phänomen, die man nicht beeinflussen kann. Eine Hautursache ist die genetische Disposition.
Eine Veranlagung die entscheidet, wie groß die Brust nach der Pubertät sein wird. Auch haben die weiblichen Geschlechtshormone Östrogen und Progesteron, einen Einfluss auf das Wachstum der Brüste. Wenn der Körper nicht in der Lage ist, eine genügende Menge der Hormone zu den Brustzellen zu transportieren, kann sich die Brust nur unzureichend entwickeln. Eine Entwicklungsstörung die im medizinischen Mikromastie genannt wird.
Häufig verringert sich das Brustvolumen auch nach der Stillzeit, in den Wechseljahren oder bei starkem Gewichtsverlust. Viele Patientinnen suchen Dr. Dabernig auf, um ein harmonisches und natürliches Dekolleté zu erzielen. Bei einem ausführlichen Beratungsgespräch werden alle Ihre Fragen beantwortet.

– asymmetrische Brust (Anisomastie)

Sind Sie mit dem Volumen Ihrer Brüste zufrieden, leiden jedoch darunter, dass Ihre Brüste ungleich groß sind? Die meisten Frauen haben ungleiche Brüste, das ist etwas völlig normales. Auch die Form der Brustwarzen variiert von Brust zu Brust. Eine Brustasymmetrie kann vererbt sein, durch Anlagestörungen entstehen oder nach einer Brustkrebsbehandlung auftreten. Bei manchen Frauen sind die Unterschiede jedoch so groß, dass sie unter ihrer asymmetrischen Brust, psychisch und physisch leiden. Sie fühlen sich dadurch nicht schön, haben Schwierigkeiten passende Wäsche zu finden und empfinden große Scham, wenn sie sich nackt zeigen.
Wie anfangs erwähnt, ist eine geringfügige Asymmetrie, völlig normal und unbedenklich. Sollte ein Größenunterschied von etwa einer Körbchengröße vorliegen, kann dies mit einem operativen Eingriff angeglichen werden. Bei einem unverbindlichen Beratungsgespräch erfahren Sie mehr über alle Möglichkeiten, die Sie wieder rundum glücklich machen.

– hängende Brust

Bei Brüsten gibt es nicht nur eine Norm und auch nicht nur eine Form. Die Beschaffenheit des Bindegewebes beeinflusst, ob die Brust früher oder später, mehr oder weniger zu hängen beginnt. Bei zu üppiger Brust oder dem naturgemäß auftretenden Verlust der Elastizität von Haut und Bindegewebe kann es zu einem Absinken der Brüste kommen. Häufig treten hängende Brüste auch nach dem Abstillen auf. Viele Frauen fühlen sich daraufhin nicht mehr attraktiv bzw. weniger weiblich als früher.
Physiologisch treten mit fortschreitendem Alter ein Abbau der Kollagene und elastische Fasern des Bindegewebes ein. Die Haut verliert an Spannkraft und beginnt nach unten zu ziehen. Besonders stark ist dieser Effekt in den Wechseljahren zu beobachten. In dieser Zeit werden die Brustdrüsen und Milchkanäle, die nicht mehr benötigt werden, kleiner. Der dadurch entstehende Volumenverlust verstärkt den Eindruck einer erschlafften Brust zusätzlich.
Natürlich gibt es Möglichkeiten um zu einem volleren Dekolleté zu kommen. Mit Push-Up BHs kann die Brust angehoben werden. Für Frauen, die einen dauerhaften Effekt erzielen möchten, kann eine Brustvergrößerung mit Implantaten die richtige Wahl sein.
 In manchen Fällen ist auch die Kombination mit einer Bruststraffung sinnvoll. Dr. Dabernig berät Sie einfühlsam bei diesem Thema.

– schlauchförmige Brüste (tubuläre Brust)

Den Brüsten einer Frau kommt eine wichtige Funktion zu. Sie dienen nicht nur dem Stillen von Säuglingen sondern sie sind ein Ausdruck von Weiblichkeit und verleihen jeder Frau ein gewisses Etwas. Was, aber wenn die Brust aufgrund ihrer Form unästhetisch aussieht oder zu gesundheitlichen Beschwerden führt? Das trifft auch auf die tubuläre Brust zu, auch als schlauchförmige Brust bezeichnet. Die Brustwarzen sind nach unten gerichtet und meistens unabhängig vom gegebenen Brustvolumen. In den meisten Fällen ist diese Form der Brust angeboren und macht sich vor allem während der Pubertät bemerkbar. Empfindet eine Frau die Form Ihrer Brüste als unästhetisch oder erfährt sogar Hänseleien, kann dies zu einer ausgeprägten seelischen Belastung führen. Ein chirurgischer Eingriff kann wieder zu einem liebevolleren Selbstbild beitragen. Hier werden meist unterschiedliche Operationsmethoden kombiniert, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. Dies benötigt entsprechende Expertise. Bei Fragen dazu nehmen Sie gerne Kontakt mit Dr. Dabernig auf.

Modernste Techniken für schöne Ergebnisse

Die Beweggründe von Frauen, ihre Brüste korrigieren zu lassen sind sehr unterschiedlich. Im Vordergrund steht häufig der Wunsch, Umfang und Form der Brust zu korrigieren. Unvorteilhafte Körperproportionen zu optimieren. Die moderne Medizin bietet im Bereich der Brustverkleinerung einige Methoden an. Die Operationstechniken werden ständig optimiert und das Risiko an Komplikationen minimiert. Mit diesen neuartigen Techniken wird ein narbensparendes Verfahren eingesetzt.

Individuelle Beratung zur Brustvergrößerung

Die Grundlage für ein positives Ergebnis einer Brustvergrößerung ist ein intensives Aufklärungsgespräch. Frauen, die sich für eine Brustvergrößerung interessieren, können einen unverbindlichen Beratungstermin bei Dr. Jörg Dabernig vereinbaren. Der Entschluss, eine Brustvergrößerung vornehmen zu lassen, ist für viele Frauen nicht immer einfach. Deshalb braucht es viel persönliche Information sowie ein einfühlsames Gespräch.

Dabei werden die persönlichen Vorstellungen und Wunschmöglichkeiten genauestens besprochen. Entscheidend dabei ist, die richtige Behandlungsmethode und Operationstechnik festzulegen.

Im Zuge dessen, werden auch neue persönliche Fragen entstehen, für die sich Dr. Jörg Dabernig, ausführlich Zeit nimmt. Ein individuelles, einfühlsames Beratungsgespräch hilft, um eventuelle Ängste und Unsicherheiten aus dem Weg zu räumen. Eine kompetente Beratung und ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Patient und Arzt ist die wichtigste Basis für eine erfolgreiche Wunschbehandlung.

Behandlungsmethoden

Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten

Die Verwendung von hochwertigen Silikonkissen, macht es möglich auf die unterschiedlichen Wünsche und Vorstellungen jeder Frau einzugehen. Diese können an verschiedenen Stellen eingebracht werden.

  • rund um den Brustwarzenhof (periareolär)
  • in der Unterbrustfalte (intramammär)
  • im Bereich der Achselhöhle (axillär)

Im Vorfeld der Operation, werden in einem ausführlichen Beratungsgespräch, alle Vorstellungen und Möglichkeiten besprochen und die individuelle Schnittführung festgelegt. Der Zugang hängt von den persönlichen Merkmalen ab.

Auf höchste Qualität bei der Auswahl des Materials und der Platzierung legt Dr. Dabernig großen Wert. Sie sind vom Erstgespräch bis zur Nachsorge in den besten Händen.

Die Form, als auch die genaue Platzierung der Implantate beeinflusst das Endergebnis.

Platzierung unter die Brustdrüse (subglandulär)

  • für Frauen mit vorhandenem Brustvolumen
  • natürliche Optik mit anatomischem Implantat
  • Wenig Schmerzempfinden

Platzierung unter den Muskel (submuskulär)

  • für zart gebaute Frauen
  • für runde und tropfenförmige Implantate geeignet
  • Schmerzempfinden größer als bei anderen Platzierungen (ähnlich wie starker Muskelkater)

Platzierung unter die Muskelfaszie (subfaszial)

  • speziell für schlanke Frauen
  • „Push-up“-Effekt mit runden Implantaten
  • Geringeres Schmerzempfinden

Je nach Ausgangslage können unterschiedliche Formen von Implantaten verwendet werden. Bei Ihrem Erstgespräch können Sie Probekissen testen, um zu entscheiden, welche Implantatform für Sie am besten passt.

Runde Implantate

  • für stärkere Betonung des Dekolletès
  • bei bereits vorhandenem Brustvolumen geeignet

Anatomische Implantate

  • für natürlichen Effekt
  • Betonung der Unterbrust (Tropfenform)

Abschließend. Eine “neue” Brust, bedeutet ein neues Lebensgefühl. Die Fraulichkeit wird wieder spürbar und die Harmonie der Körperkomposition, stellt sich intuitiv und mental sehr schnell ein.

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Für viele Frauen kommt ein chirurgischer Eingriff nicht infrage, da sie befürchten, danach unnatürlich zu auszusehen. Aus diesem Grund bietet Dr. Dabernig die Möglichkeit, Brustvergrößerungen schonend mit körpereigenem Gewebe durchzuführen. Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist besonders geeignet, wenn Sie eine Vergrößerung von einem halben oder einem ganzen Körbchen erzielen wollen. Dabei wird Eigenfett von anderen Stellen wie zum Beispiel Po, Oberschenkel oder Bauch entnommen und mittels Injektionskanülen in das Unterhautbindegewebe der Brust sowie in den Bereich rund um den Brustmuskel injiziert.

  • Fettabsaugung an stellen mit unerwünschtem Fett
  • Injektion des Fettes in das Brustgewebe für max. 1 Körbchengröße „mehr“
  • Das Ergebnis erscheint natürlich und fühlt sich ebenso an

Behandlungsablauf

Vorbereitung auf eine Brustvergrößerung

Ein aufklärendes und einfühlsames Beratungsgespräch ist die wichtigste Basis jeder Operation. Dabei werden die Erwartungen und Wünsche der Patientin ausführlich besprochen. Auf Techniken und Risiken wird genauestens eingegangen sowie virtuelle Anschauungsmöglichkeiten von Vorher-Nachher Bilder, werden erläutert (gezeigt). Dr. Dabernig ist seit Beginn an bekannt für seine einfühlsame Gesprächsführung und er sorgt dafür das keine Fragen unbeantwortet bleiben.

Vor der Behandlung

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff, sollte mindestens zwei Wochen vor dem geplanten Operationstermin, auf Nikotin- und Alkoholkonsum verzichtet werden. Ebenso sollte auf Aspirin oder Medikamente, die Acetylsalicylsäure enthalten verzichtet werden. Die Blutverdünner verzögern die Blutgerinnung und können Nachblutungen verursachen. Falls Sie Medikamente einnehmen, auf Desinfektionsmittel oder Pflaster allergisch reagieren, ist das mit Dr. Dabernig zu besprechen. Ihr Wohlergehen steht schließlich an erster Stelle. Der Eingriff wird in der Regel stationär und in Vollnarkose durchgeführt. Wenn Sie jedoch den Eingriff ambulant vornehmen lassen möchten, empfehlen wir zumindest während der ersten Nacht, dass ein Angehöriger für sie da ist.

Nach der Behandlung

Das Tragen von spezieller Kompressionswäsche (Stütz-BHs) ist empfehlenswert. Auf diese Weise wird die Brust in der richtigen Form gehalten, damit das umliegende Gewebe komplikationslos abheilen kann. Zudem können die behandelten Areale nach der OP empfindlich sein. Die Kompressionswäsche sorgt dafür, dass die Haut vor äußeren Reizungen geschützt wird. Falls leichte Schmerzen auftreten, sollten die verschriebene Medikamente eingenommen werden, um unnötige Schmerzen zu vermeiden. Die Nähte, werden nach ungefähr zwei Wochen von Dr. Dabernig entfernt. Falls keine selbst auflösende Fäden verwendet worden sind.

Kosten einer Brustvergrößerung

Preis ab € 5.900,-

Vorher – Nachher Bilder Brustvergrößerung

Ihr Chirurg

Dr. med. Jörg Dabernig

Dr. med. Jörg Dabernig

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Siegel Beliebteste Ärzte

Hier finden Sie uns

Kontakt Österreich:
Das Haus der Schönheit
Alpenstrasse 39
A-5020 Salzburg
Tel. +43 662 870 780
E-Mail: office@dashausderschoenheit.at

Kontakt Deutschland:
Praxis Dr. Jörg Dabernig
im Haus der Schönheit Kolbermoor
Friedrich-Ebert-Straße 7
D-83059 Kolbermoor
Tel. +49 8031 4011703
E-Mail: office@dashausderschoenheit-kolbermoor.de

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Schreiben Sie uns doch gerne eine Nachricht.

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne.

Zum Kontaktformular

Patientenberichte zur Brustvergrößerung

Anfang November 2014 erfüllte ich mir einen bereits lang ersehnten Traum. Als ich 16 Jahre war, wusste ich bereits, dass meine Brüste nie größer werden würden, jedoch ermutigte mich meine Mutter bis ich 22 Jahre war, dass sie schon noch wachsen werden. Doch leider war dem nicht so. Als ich dann mit intensivem Krafttraining begann, verschwanden sie fast ganz. Ab diesem Zeitpunkt war mir klar, ich will eine Brustvergrößerung.
Im Frühling 2014 war ich das erste Mal im Haus der Schönheit und war beeindruckt, wie herzlich man in dieser Klinik aufgenommen wird. Das Vorgespräch gestaltete sich sehr sachlich und jeder konnte seine Meinung abgeben. Ich war immer der Meinung, dass ich wenigsten ein A-Körbchen habe, jedoch wurde mir das Gegenteil bestätigt. Ich habe meine Brüste auf ein schönes B-Körbchen vergrößern lassen, da ich sie nicht größer wollte, aufgrund des Sports.

Die Zeit zwischen dem Vorgespräch und dem OP-Termin kam mir zunächst wie eine Ewigkeit vor. Ich habe mich schon so auf die OP gefreut, doch je näher der Termin schließlich kam, desto nervöser wurde ich. Am Tag der OP war ich dann wirklich sehr nervös, vor allem weil ich noch nie eine OP hatte. Doch Dr. Dabernig konnte mich sofort beruhigen und mir ein sicheres Gefühl gegeben. Mit positiver Energie und Vorfreude gingen wir dann in den OP Saal. Ich bekam die Narkose und bin schnell eingeschlafen. Der ganze Prozess verlief sehr schnell und es gab kaum Wartezeiten. Als ich wieder zu mir kam, konnte ich meinen Augen nicht trauen – „Da war sie, meine neuen Oberweite, welche ich mir schon so lange gewünscht hatte!!“ Nach der Narkose war ich sofort fit und die Schwestern kümmerten sich rührend um mich. Ich fühlte mich sehr wohl in der Klinik.

Eine kleine Geschichte zwischendurch:
Bei der letzten Kontrolle/Gespräch vor der Operation bekam ich ein Formular für die Narkose mit, welches ich zu Hause ausfüllen sollte. Ebenso habe ich mir schon den Stütz-BH mit dem Stuttgarter Gürtel gekauft. Beide Sachen lagen auf meinem Küchentisch.
Als ich dann eines Tages nach Hause kam, sah ich das Formular sowie den BH am Boden liegen und beides war komplett zerfetzt. Mein kleiner Hund/Welpe hat sich an diesen Sachen bedient und zerstört. Als ich dies dem Haus der Schönheit mitteilte, dass sich das Formular „verformt“ hatte, wurde dies mit Humor aufgenommen. Zur Operation nahm ich dann das zerstörte Formular mit, da man noch einiges Lesen konnte. Ebenso der Narkose Arzt nahm dies mit Humor auf. Diese Geschichte beweist mir, dass alle in dieser Klinik menschlich und professionell sind.

Auch bei den Kontrollen bzw. nachfolgenden Terminen wurde ich herzlich in Empfang genommen und beraten. Ebenso erstaunte mich, dass ich wirklich jederzeit anrufen konnte, wenn ich irgendwelche Fragen bzgl. Narben oder Schmerzen hatte und wurde immer sehr lieb und freundlich beraten.
Schmerzen hatte ich kaum, in den ersten Tagen hatte ich lediglich ein unangenehmes Spannungsgefühl, welches sich aber ohne Schmerzmittel aushalten lässt. Nach 6 Wochen konnte ich endlich wunderschöne Unterwäsche kaufen, die auch zu meinen Körper passt.

Heute bin ich froh, diesen Schritt getan zu haben, denn ich fühle mich endlich wohl in meiner Haut und wie eine „richtige“ Frau. Ich würde es sofort wieder machen.

DANKE für ALLES..

Magdalena P.

Wie vor jeder OP kommen einem Zweifel, ob es die richtige Entscheidung ist, einen Eingriff durchzuführen zu lassen. Nicht selten stellt man sich dabei die Fragen: Wird alles klappen ? Entsprechen meine OP-Wünsche auch die des Arztes? Habe ich Schmerzen danach? Wie verläuft es mit der Wundheilung? etc.

Genau diese Fragen gingen auch mir vor meiner Brustop, die ich schon seit längerem plante, durch den Kopf. Deshalb war es mir wichtig, keine voreiligen Entscheidungen zu treffen, was das Thema OP betrifft, sondern mich zuerst von einem professionellen Arzt beraten zu lassen.

Durch eine Zeitungsannounce wurde ich auf Herrn Dr. Dabernig aufmerksam, denn ich auch bald darauf kontaktierte. Gleich beim ersten Telefongespräch mit einer Dame aus dem Haus der Schönheit, war mir diese Klinik sympathisch, da sich die junge Frau sehr viel Zeit nahm, mit mir einen Beratungstermin zu vereinbaren und viele meiner Fragen gleich am Telefon beantwortete.

Kurz darauf hatte ich auch schon mein erstes Beratungsgespräch mit Herrn. Dr.Dabernig und ich muss sagen, dass ich mich von Anfang an gut bei ihm aufgehoben fand.

Dr.Dabernig nahm sich sehr viel Zeit, um all meine Fragen zu beantworten und wies mich ein paar Mal darauf hin, dass eine OP gut überlegt sein muss. Dies war auch für mich der entscheidende Punkt, den Eingriff bei ihm durchzuführen zu lassen, da Herr Dr. Dabernig kein Arzt ist, der nur Profit sehen will und die Patienten zu einer voreiligen OP verleitet, sondern dem es darum geht, hinterher mit der Entscheidung auch wirklich einverstanden zu sein.

Nach einigen Wochen folgte noch ein zweites Abschlussgespräch und ich vereinbarte schließlich einen OP-Termin, den ich auch zu einem von mir gewünschten Datum bekam. Nochmals klärte mich Herr Dr. Dabernig bestens über den gesamten OP-Ablauf auf und ich konnte mich mit einem guten Gewissen auf den bevorstehenden Eingriff vorbereiten.

Als endlich die OP vor der Tür stand, war ich zwar ziemlich aufgeregt, doch das angenehme Ambiente im Haus der Schönheit und die nette Art des Personals beruhigten mich, sodass ich ohne Angst in den OP-Saal ging. Völlig entspannt, bin ich schon nach kurzer Zeit wieder aus der Narkose aufgewacht und hatte absolut keine Schmerzen oder Fremdkörpergefühle in meinen Brüsten. Das alles so schmerzfrei verlaufen würde, hatte ich gar nicht gedacht. Nicht einmal in den Wochen danach hatte ich je ein Gefühl des Unwohlseins.

Somit war die OP die absolut richtige Entscheidung für mich und das Ergebnis ist äußerst natürlich und zufriedenstellend geworden. Würde ich nochmals einen Eingriff planen, so wäre die erste Adresse sicherlich wieder bei Herrn Dr.Dabernig und seinem Team im Haus der Schönheit, in dessen Klinik ich eine Übernachtung nach der OP nur empfehlen kann.

In diesem Sinne möchte ich mich nochmals recht herzlich für die absolut gelungene OP bedanken und werde Sie sicherlich in meinem Bekanntenkreis weiterempfehlen.

Kathrin E.

Am 19.02.2014 habe ich mir einen großen Wunsch erfüllt. Ich habe mir die Brust vergrößern lassen.  Warum ich das gemacht habe ist meine eigene Entscheidung gewesen, niemand hat mich beeinflusst. Das Gefühl, daran etwas ändern zu lassen war schon lange in meinem Kopf, da mir bereits mit 14 Jahren langsam klar wurde, dass ich „anders“ bin als die anderen Mädchen. Ihnen wuchsen Brüste mir nicht. Anfangs schob ich es noch darauf, dass bei mir das Wachstum verzögert sei, da ich sehr viel Sport trieb. Dass das nicht der Fall sei, darüber klärte mich meine Frauenärztin mit dem einfachen Satz „Wenn Sie etwas ändern wollen, lassen Sie sich Implantate einsetzen, anders wird das nichts mehr!“  Diese Aussage war anfangs wie ein  Schlag ins Gesicht, da ich mich schon unwohl genug fühlte aber gut, gleiches Spiel wie immer, den Satz tief im Kopf vergraben und vergessen. Ich hatte gelernt, diesen ganz persönlichen Makel zu akzeptieren. In vielen Situationen jedoch war das nicht mehr möglich. Wenn ich auf der Straße jüngere Mädchen mit einer Brust, passend zu ihrem Körper sah, kam der Neid: „Warum die und ich nicht?“ Gut, dass die Unterwäscheindustrie auf Frauen wie mich Rücksicht nahm und BHs produzierte, die stark ausgepolstert sind.  Diese halfen mir, meine Unsicherheit etwas zu kaschieren. Aber das ungute Gefühl blieb trotzdem. Wenn ich mit Leuten über meinen Wunsch, mir die Brüste vergrößern zu lassen, sprach kam meistens die gleiche Reaktion: „Warum willst du etwas ändern du bist doch eh sehr hübsch?“ Dass ich ein großes Problem mit meiner zu kleinen Brust hatte, verstanden die wenigsten. Im November 2014 entschied ich mich endgültig, etwas zu ändern.  Warum sollte ich mich noch länger unwohl fühlen, auch in Gegenwart von Männern, wenn ich etwas ändern kann? Ich suchte mir verschiedene Möglichkeiten und Kontakte aus dem Internet. Mit meiner Mutter, die mich in meiner Entscheidung bestärkte, wollte ich mich anfangs über die Methode mit dem Eigenfett informieren. Frau Dr. Elke Antosch schien mir als gute Ansprechperson. Nach einem Beratungsgespräch, in dem sie mir erklärte, dass diese Methode für mich nicht geeignet sei (ich bin zu dünn, und sie kann mir kein dauerhaftes Ergebnis garantieren),  verwies sie mich an Herrn Dr. Dabernig. Er ist Spezialist auf dem Gebiet der Brustvergrößerung mit Implantaten. Auch hier hatte ich ein Beratungsgespräch. Von Anfang an war mir Herr Dr. Dabernig sehr sympathisch. Mit seiner offenen, ehrlichen Art klärte er mich über die Risiken auf. Auch hatte ich die Möglichkeit, verschiedene große Implantate auszuprobieren. Nach diesem Gespräch stand mein Entschluss endgültig fest. Ich lasse mir die Brust vergrößern. Mir war es sehr wichtig, Vertrauen zu dem Arzt aufzubauen, und das war mir hier gelungen.  Am 19.02.2014 war es dann so weit. Ich wurde sehr freundlich von einer Schwester empfangen und auf das Zimmer gebracht. Sie erklärte mir, wie es weitergehen würde (Anästhesist etc). Herr Dr. Dabernig kam dann zum Anzeichnen. Auch hier fühlte ich mich wieder sehr sicher und gut aufgehoben. Der Anästhesist war sehr freundlich und machte noch Späße, um mir meine Nervosität zu nehmen.  Am Tag nach der OP durfte ich nach Hause gehen. Als „neuer“ Mensch.

Abschließend möchte ich sagen, ich habe diese Entscheidung getroffen, um mich selbst in meinem Körper wohl zu fühlen und nicht um irgend jemandem zu gefallen. Die Entscheidung, ins Haus der Schönheit zu Herr Dr. Dabernig zu gehen war für mich die beste. In keiner Sekunde hatte ich das Gefühl zu irgendetwas überredet zu werden (Implantats Größe), es wurde auf meine Wünsche und Vorstellungen Rücksicht genommen. Herr Dr. Dabernig war für mich die beste Wahl. Ich bereue keine Sekunde meinen Entschluss und fühle mich nun endlich wohl in meinem Körper.

Anja H.

Ausgezeichnet und kompetent

Nach langem Überlegen, recherchieren und mehreren Besuchen bei den verschiedenen Ärzten habe mich entschlossen meine Brustvergrößerung beim Haus der Schönheit und  Dr.Dabernig zu machen. Herr Dr.Dabernig hat mich durch seine fachliche Kompetenz,Beratung,seine angenehme Art,Gefühl des Ernstgenommenwerdens, tolle Räumlichkeiten und kurze Wartezeiten sofort angesprochen und überzeugt. Eine gelungene Operation,ein perfektes und natürliches C-Körbchen.

Die Nachbetreuung war ein Wahnsinn,hat mich täglich nach OP angerufen,war für mich telefonisch erreichbar und kümmerte sich hervorragend. Ich bin über Ergebnis begeistert und überglücklich,möchte mich auch auf diesen Weg noch einmal beim Herr Dr.Dabernig und seinem ganzen Team bedanken.

Herr Dr.Dabernig ist auf natürliche Schönheit bedacht,sehr empfehlenswert.

Der Sommer kann kommen – ich bin bereit! Freue mich sehr.

Sanela D.

Ich entschloss mich im Juli 2014, nach 3 Schwangerschaften, trotz meines Alters (50) eine Brustvergrößerung machen zu lassen. Auch die überschüssige Haut meiner Augenlider wollte ich entfernen lassen, da mich diese sehr belastete.

Auf der Suche im Internet stieß ich auf Herrn Dr. Dabernig im Haus der Schönheit in Salzburg. Ich machte mir einen Termin für ein kostenloses Beratungsgespräch aus, bei dem sich Dr. Dabernig eine Stunde Zeit für mich nahm und mir ausführlich meine Fragen beantwortete und mich über die Risiken aufklärte. Von Anfang an hatte ich ein gutes Gefühl und hatte vollstes Vertrauen.

Ich bekam meinen OP-Wunschtermin und nochmals eine Beratung. Auch kurz vor der OP hatte ich ein ausführliches Aufklärungsgespräch mit dem Anästhesisten, der mir meine Ängste vor der Narkose nahm und mich ausführlich über die Risiken aufklärte (an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!)

Ich bekam keine Drainagen und konnte ein paar Stunden nach der OP auf Wunsch nach Hause gehen! Dr. Dabernig bot mir an, ihn jederzeit telefonisch erreichen zu können, was sehr beruhigend war. Bis jetzt (5 Wochen nach der OP) hatte ich mehrere Nachkontrollen, die, meiner Meinung nach, sehr wichtig sind.
Das Ergebnis ist wunderschön und ich fühle mich um Jahre jünger und wohler.

Vielen Dank an Dr. Dabernig und an sein Team!

Isabella L.

Am 8.10.2014 habe ich mir im Haus der Schönheit, nach ausführlicher Beratung bei Hr. Dr. Dabernig meine Brüste von Cup A auf Cup C vergrößern lassen. Ich entschied mich für eine anatomische Tropfenform. Trotz anraten von Dr. Dabernig, ein Implantat von mindestens 295 ml zunehmen, entschied ich mich nur für 255 ml.

Meine Angst war dass ich mit zu großen Implantaten eine unnatürliche Brust bekomme. Diese Angst war unbegründet. Ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Meine Nervosität vor der OP war sehr groß, aber die Ärzte und Schwestern waren sehr nett und somit war meine Angst erträglich. Nach der OP hatte ich zwar ziemliche Schmerzen und das nur am Rücken liegen war auch nicht sehr lustig.

Aber jetzt nach 8 Wochen, fühle ich mich sehr wohl mit meinen neuen Brüsten und mein Dank gilt vor allem Dr. Dabernig und seinem Team.

Manuela W.

Ich kann nur ein riesengroßes Lob an Herrn Dr. Dabernig sowie sein Team aussprechen. Wann immer ich eine Frage hatte, egal ob persönlich oder am Telefon, wurde mir sehr ausführlich und mit viel Verständnis alles erklärt und ich hatte immer das Gefühl sehr gut aufgehoben zu sein.

Schon die Vorgespräche vor der Operation waren immer sehr genau, auch wenn ich mir nicht alles merken konnte, trotzdem wurde es mir dann eben noch einmal erklärt. Am Tag der OP lief auch alles sehr ruhig ab, was gut war, denn ich war da dann doch ziemlich nervös, obwohl ich die Tage vorher überhaupt nicht aufgeregt war. Ein ganzes Team kümmerte sich um mich, mir wurde auch immer wieder erklärt, während ich schon am OP Tisch lag, was jetzt gemacht wird, tja und dann war es auch schon vorbei. Immer wieder kam die Schwester herein und sah nach mir, beantwortete mir meine Fragen und auch Hr. Dr. Dabernig kam einige male zu mir um nach seinem “Werk” zu sehen.

Mit einem Wort, der Aufenthalt war sehr schön dort, eher wie in einem Hotel. Auch die Nachbetreuung ist einfach toll. Es tauchen wirklich so viele Fragen auf und man fühlt sich sehr gut aufgehoben egal ob man nur 1 mal anruft oder halt ein paar mal. Ich hatte vorher noch nie eine Schönheits-OP. Aber ich bin mit meinem Ergebnis wahnsinnig zufrieden und ich finde Herr Dr. Dabernig hat Künstlerhände. Wenn meine Narben weiter so schön verheilen war das eine super Entscheidung.

Übrigens kam für mich niemals eine Brust OP in Frage schon gar nicht das ich mir Implantate machen lasse. Ja, sag niemals NIE. DANKE an alle!!!

Anette M.

Am 12.11.2014 habe ich mir meinen größten Traum endlich erfüllt. Ich hatte im Haus der Schönheit bei Hr.Dr. Dabernig meinen Termin für eine BV. Davor hatte ich lange überlegt diesen Eingriff durchführen zu lassen, da es ja auch mit Risiken verbunden war.

Ich war sehr unzufrieden mit meiner damaligen Brust und fühlte mich nicht wie eine richtige Frau. Da ich bei Hr.Dr. Dabernig ein sehr gutes Gefühl habe und ich ihm auch sehr vertraue, habe ich mich trotz all den Risiken für die OP entschieden.

Nach der OP ging es mir eigentlich relativ gut, sicher war ich auch in manchen Sachen etwas eingeschränkt. Ich hatte mir aber auch ehrlich gesagt die Schmerzen danach viel schlimmer vorgestellt.

Jetzt fast 2 Monate später bin ich sehr Glücklich und Froh darüber, da ich viel Selbstbewusster und offener durch mein Leben gehen kann. Ich hätte keinen besseren Arzt als Hr.Dr. Dabernig finden können und bin Ihm und seinem Team deswegen auch sehr dankbar!

Sabrina G.

Ich hatte Anfang April 2014 meine Brustvergrößerung im Haus der Schönheit von Herrn Dr. Dabernig durchführen lassen. Mit der Vermittlung an Vertrauen, Kompetenz und Einfühlsamkeit hat Herr Dr. Dabernig nicht nur im Aufklärungsgespräch, sondern auch im zeitlichen Übergang bis zur OP wertvoll zu meiner Entscheidung, die Brustvergrößerung durchführen zu lassen, beigetragen.

Die OP ist komplikationslos verlaufen, der stationäre Aufenthalt mit 1 Übernachtung genau richtig ausgelegt. Das gesamte Team vermittelt so viel Einfühlungsvermögen, Kompetenz und Freundlichkeit, wie ich es selten erlebt habe.

Nach meiner OP verlief der Heilungsprozess der Narben leider nicht so reibungslos wie gewünscht, jedoch hat sich Herr Dr. Dabernig die Zeit für wöchentliche Kontrollen geno