Brustvergrößerung

Brustvergrößerung

Ihr Weg zu einer ästhetischen Brust

Eine wohlgeformte, symmetrische und straffe Brust wünschen sich viele Frauen. Seit jeher gilt die Brust als Merkmal weiblicher Attraktivität. Als schön wird eine Brust wahrgenommen, wenn sie zum Gesamtbild des Körpers passt. Die Größe allein ist nicht so wichtig, sondern die gesamtheitliche Harmonie der Proportionen.

Die moderne Brustchirurgie setzt auf narbensparende und schonende Behandlungsmethoden, die individuell an die Wünsche der Patientin angepasst werden. Dabei wird der Fokus stets auf ein natürlich wirkendes Ergebnis gelegt. Die Zufriedenheit der Patientin steht immer an erster Stelle. Machbar ist vieles, die Resultate sind hervorragend und versprechen eine Anhebung der Lebensqualität.

Fühlt sich eine Frau unwohl mit ihren Brüsten oder sieht sie gar als Makel, kann das negative psychische Folgen haben. Das Selbstbewusstsein leidet darunter, der Gang in die Sauna oder das Tragen eines Bikinis im Sommer werden als unangenehm oder quälend empfunden.

Heutzutage ist die Entscheidung für eine Brustvergrößerung eine, die unzählige Frauen treffen. Der Eingriff ist vielfach erprobt und bewährt. Asymmetrische, nicht voll entwickelte, schlauchförmige oder hängende Brüste werden korrigiert und nach Wunsch modelliert. Nach der Brustvergrößerung steigt das weibliche Selbstbewusstsein und ein völlig neues Attraktivitätsempfinden stellt sich ein.

Gründe für eine Brustvergrößerung

Zu kleine Brust

Ob eine Brust zu klein ist oder nicht ist nicht leicht zu definieren. Denn die Brust ist immer im Gesamtbild mit dem Körper zu betrachten. Als allgemeine Richtlinie gilt jedoch die Körbchengröße: Füllt die Brust die Körbchengröße A nicht aus, kann sie als zu kleine Brust eingestuft werden.

Mögliche Ursachen für zu kleine Brüste:

  • Die Hauptursache für zu kleine Brüste liegt in der Veranlagung. Die genetische Disposition von kleinen Brüsten macht sich nach Abschluss der Pubertät bemerkbar.
  • Eine weitere Ursache stellt die Mikromastie dar. Wenn nicht genügend weibliche Hormone wie Östrogen und Progesteron zu den Brustzellen gelangen, kann diese Entwicklungsstörung das Brustwachstum negativ beeinflussen.
  • Auch verschiedene Lebensphasen einer Frau wie Stillzeit oder Wechseljahre können für die Abnahme von Brustvolumen verantwortlich sein.

Asymmetrische Brust

Zu 100 Prozent symmetrisch sind Brüste in den seltensten Fällen. Eine leichte Asymmetrie ist ganz normal. Die Form der Brustwarzen kann ebenfalls voneinander abweichen. Von asymmetrischen Brüsten spricht man, wenn die Differenz eine ganze Körbchengröße ausmacht. Die Gründe dafür sind unterschiedlich: genetische Veranlagung, eine Anlagestörung oder die Folge einer Brustkrebsbehandlung. Eine Asymmetrie kann durch die Brustvergrößerung ausgeglichen werden. Bei dem Eingriff wird eine Brust oder beide vergrößert und eine dauerhafte Symmetrie hergestellt.

Hängende Brust

Hängebrüste entstehen aufgrund einer Bindegewebsschwäche. Diese hat zur Folge, dass die Brüste absinken. Die Ursachen sind vielseitig:
  • Alterungsprozess: Verlust von Spannkraft und Elastizität – der Körper stellt nicht mehr ausreichend Kollagen her, das Bindegewebe verliert an elastischen Fasern.
  • Große Oberweite: Eine sehr üppige Brust mit viel Volumen ist auch schwer und belastet über die Jahre das Bindegewebe. Dadurch kann sich die Brust absenken.
  • Stillen: Nach dem Abstillen können Hängebrüste entstehen.
  • Wechseljahre: Das Volumen verkleinert sich, wenn sich durch die Wechseljahre Milchkanäle und Brustdrüsen verringern.
Viele Frauen greifen zu Push-up-BHs, um einen vergrößernden und straffenden Effekt zu erzielen. Von Dauer ist jedoch nur ein chirurgischer Eingriff. Je nach Gegebenheit ist eine Brustvergrößerung mit Implantaten oder auch eine Kombination mit einer Bruststraffung möglich.

Schlauchförmige Brust

Die schlauchförmige oder tubuläre Brust ist eine Brustform, die bei Frauen einen großen Leidensdruck verursachen kann. Dabei zeigen die Brustwarzen nach unten. Die Größe bzw. das Volumen der Brust ist hier nicht relevant. Die schlauchförmige Brust zeigt sich meistens in der Pubertät, wenn sich die Brust entwickelt. Eine Brustvergrößerung in Kombination mit anderen, speziell ausgewählten Operationsmethoden stellt eine harmonische Brustform wieder her.

Individuelle Beratung zur Brustvergrößerung

Wenn Sie Interesse an einer Brustvergrößerung haben, können Sie sich unverbindlich und kostenlos für ein individuelles Beratungsgespräch an Dr. Jörg Dabernig wenden. Der erfahrene Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie gilt als Spezialist im Bereich der Brustchirurgie und steht gerne für eine umfangreiche Beratung zur Verfügung.

Als Patientin erwartet Sie eine einfühlsame und diskrete Aufklärung. Dr. Jörg Dabernig nimmt sich Zeit für Ihr Anliegen, erklärt die möglichen Behandlungsmethoden genau und bezieht Ihre Wünsche in das Behandlungskonzept ein. Sämtliche Fragen werden bei dem Beratungsgespräch zur Brustvergrößerung beantwortet, damit keinerlei Unsicherheiten und Zweifel zurückbleiben.

Vereinbaren Sie jetzt Ihr persönliches Beratungsgespräch

Behandlungsmethoden

Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten

Durch die Variantenvielfalt der Brustvergrößerung mit hochwertigen Silikonimplantaten sind verschiedenste Vorstellungen umsetzbar. Es kommt darauf an, wo die Implantate eingesetzt werden und welche Form und Größe die Implantate aufweisen.

Die Einbringung der Silikonimplantate ist an folgenden Stellen möglich:

  • Axilläre Einbringung im Bereich der Achselhöhle
  • Intramammäre Einbringung durch die Unterbrustfalte
  • Periareoläre Einbringung im Bereich des Brustwarzenhofs

Die Form des Silikonimplantats sowie die Platzierung sorgen für das gewünschte Resultat. Besonderes Augenmerk wird auf die Schnittführung gelegt, die individuell je nach Ausgangslage gewählt wird. Folgende Platzierungen gibt es:

Subglanduläre Platzierung unter die Brustdrüse

  • Empfohlen bei vorhandenem Brustvolumen
  • Anatomisches Implantat sorgt für natürliches Aussehen
  • Geringes Schmerzempfinden

Submuskuläre Platzierung unter dem Muskel

  • Empfohlen für Frauen mit zarter, filigraner Figur
  • Sinnvoll bei runden oder tropfenförmigen Implantaten
  • Schmerzempfinden ähnlich wie ein Muskelkater

Subfasziale Platzierung unter die Muskelfaszie

  • Empfohlen für schlanke Frauen
  • Runde Implantate erzielen einen Push-up-Effekt
  • Geringes Schmerzempfinden

Formen der Implantate:

Runde Implantate

  • Ideal bei vorhandenem Brustvolumen
  • Dekolleté wird stärker betont

Anatomische Implantate

  • Für einen natürlichen Look
  • Der optische Fokus wird auf die Unterbrust gelegt – Tropfenform

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Eine Alternative zur Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten stellt die Brustvergrößerung mit Eigenfett dar. Das körpereigene Gewebe wird in einem ersten Schritt aus bestimmten Körperstellen entnommen, meist an Po, Bauch oder Oberschenkeln. In einem zweiten Schritt wird das Eigenfett mit feinen Injektionskanülen in den Brustmuskel und in das Unterhautbindegewebe injiziert.

Vorteile:

  • Durch die Fettabsaugung werden Problemzonen gleich mitbehandelt.
  • Das Resultat sieht sehr natürlich aus.
  • Auch die Haptik ist natürlich, da es sich um körpereigenes Fett handelt.
  • Die Brust wird um eine halbe bis ganze Körbchengröße vergrößert.

Kosten einer Brustvergrößerung

Brustvergrößerungab 6.500,-
Brustvergrößerung + Bruststraffungab 7.800,-
Vereinbaren Sie jetzt Ihr persönliches Beratungsgespräch

Häufige Fragen zur Brustvergrößerung

Wie ist der Behandlungsablauf bei einer Brustvergrößerung?

Als Vorbereitung auf die Operation wird die Vorgehensweise in einem ausführlichen Aufklärungsgespräch genau besprochen. Virtuelle Anschauungsmöglichkeiten, z. B. mit Vorher-Nachher-Bildern, zeigen auf, was möglich ist. Die Brustvergrößerung wird von Dr. Jörg Dabernig unter höchsten medizinischen Standards durchgeführt. Die Operation findet stationär unter Vollnarkose statt. Bei einem gewünschten ambulanten Eingriff sollte in der ersten Nacht eine unterstützende Person anwesend sein. Dr. Jörg Dabernig legt besonderen Wert auf ein vertrauensvolles Arzt-Patienten-Verhältnis. So begleitet er Sie vom Erstgespräch bis zur letzten Nachsorge zu Ihrem Wunschergebnis.

Wie lange hält das Ergebnis nach der Brustvergrößerung?

Das Ergebnis hält im Normalfall sehr lange. Wichtig ist dabei eine regelmäßige Kontrolle bei Dr. Jörg Dabernig, um den Zustand und die Lage der Implantate zu prüfen. Auch äußere Einflüsse wie Schwangerschaft und Stillen, Gewichtsschwankungen, hormonelle Veränderungen oder auch der Alterungsprozess haben Auswirkungen auf die Haltbarkeit. Falls nötig, kann eine kleine Korrektur durchgeführt werden. Bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett kann das Volumen mit der Zeit zurückgehen.

Was muss vor einer Brustvergrößerung beachtet werden?

Wie bei allen Operationen gilt es auch bei der Brustvergrößerung, folgende Empfehlungen einzuhalten: 14 Tage vorher kein Nikotin, Alkohol und keine Medikamente mit Acetylsalicylsäure einnehmen. Sonstige Einnahme von Medikamenten sowie bekannte Allergien gegen Pflaster oder Desinfektionsmittel vorab bekanntgeben.

Was muss nach einer Brustvergrößerung beachtet werden?

Nach zwei Wochen werden etwaige Nähte entfernt. Dr. Jörg Dabernig informiert Sie umfassend über die Nachsorge und unterstützende Maßnahmen für die komplikationslose Wundheilung. Spezielle Kompressionswäsche in Form eines Stütz-BHs hält die Brust nach der Operation in Form, schützt und entlastet das umliegende Gewebe. Lokale Kühlung lindert Schwellungen, leichte Schmerzen werden mit gängigen Schmerzmitteln behandelt. Eine genaue Befolgung der Anweisungen zum Tragen der Kompressionswäsche und zur körperlichen Schonung fördert das optimale Ergebnis der Brustvergrößerung.

Ist eine Brustvergrößerung schmerzhaft?

Das Schmerzempfinden ist sehr unterschiedlich. In manchen Fällen haben Frauen kaum Schmerzen – vor allem, wenn die Brust durch Stillen oder Gewichtsabnahme schon einmal mehr Volumen hatte. In anderen Fällen können ein paar Tage lang Schmerzen auftreten, wobei jedoch die verschriebenen Schmerzmittel sehr gut wirken.

Sind nach einer Brustvergrößerung Narben sichtbar?

Bei einer Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten sind die Narben durch die sorgsame Schnittführung in versteckten Bereichen später kaum sichtbar. Eine Brustvergrößerung mit Eigenfett zeigt so gut wie keine Narbenbildung.

Kann ein Brustimplantat platzen?

Hochwertige Silikonimplantate sind aus vernetztem Silikon, d. h. auch ein Riss hat kein Eindringen der Substanz ins Gewebe zur Folge.

Müssen Brustimplantate getauscht werden?

Grundsätzlich halten Silikonimplantate sehr lange. Gründe für einen Austausch können ein Riss oder eine Kapselfibrose sein – wenn sich das Implantat verkapselt. Daher ist eine regelmäßige Kontrolle bei Dr. Jörg Dabernig empfehlenswert.

Haben Brustimplantate Einfluss auf das Erkennen von Brustkrebs?

Studien belegen, dass ein Brustimplantat die Früherkennung von Brustkrebs nicht beeinflusst. Auch ein erhöhtes Risiko für Brustkrebs durch Brustimplantate wurde nicht festgestellt.

Welche Risiken gibt es bei Brustimplantaten?

Dr. Jörg Dabernig klärt Sie in einem einfühlsamen Beratungsgespräch zur Brustvergrößerung über sämtliche Risiken auf. Wie bei jeder Operation können in seltenen Fällen vorübergehende Schmerzen, Schwellungen oder ein Taubheitsgefühl auftreten. In Nachsorgeterminen wird auf Asymmetrie, Kapselfibrose, ein Verrutschen oder Sichtbarwerden des Implantats untersucht.

Wann kann man nach einer Brustvergrößerung wieder duschen?

Eine Woche nach der Operation wird der Verband entfernt. Danach kann mit einem Duschpflaster wieder normal geduscht werden. Nach vier Wochen ist auch Baden kein Problem mehr.

Kann man mit einem Brustimplantat stillen?

Die Brustvergrößerung hat keine funktionelle Beeinträchtigung auf das Stillen. Optisch kann eine Korrektur notwendig sein, falls sich nach der Schwangerschaft und Stillzeit die Brustform verändert hat.

Vorher – Nachher Bilder Brustvergrößerung

Patientenberichte zur Brustvergrößerung

Mit 18 Jahren habe ich das erste Mal über eine Brustvergrößerung nachgedacht. Weitere 9 Jahre ist mir dieser Gedanke durch den Kopf gegangen und war mir immer sicher, wenn ich mich zu einer OP entschließen sollte, dann nur durch eine Brustvergrößerung mit Eigenfett.

Im Jahr 2020 habe ich mich endlich dazu entschlossen ein Beratungsgespräch im Haus
der Schönheit bei Dr. Jörg Dabernig zu vereinbaren.

Im Nachhinein war das die beste Entscheidung, die ich diesbezüglich treffen konnte!

Es war ein sehr offenes und vor allem aufschlussreiches Gespräch.
Dr. Dabernig hat mich eines besseren Belehrt, dass die Methode mit Eigenfett, die ich für richtig hielt, nicht geeignet für mich sei.
Trotzdem wollte ich eine Vergrößerung mit Implantaten nicht in Erwägung ziehen.
Ich ging also mit einem ernüchternden, aber guten Gefühl nach Hause.

Monate vergingen und der Wunsch nach einer Körbchengröße größer war immer noch vorhanden, also beschloss ich einen weiteren Termin bei Dr. Dabernig zu machen.
Diesmal aber, um mich über eine Vergrößerung durch Implantaten zu informieren.

Ich habe mich nach keinem anderen oder weiteren Arzt umgesehen, denn von Anfang an fühlte ich mich in guten Händen und mein Gefühl hat mich nicht getäuscht.

Ich habe mich dank mehreren, ausgiebigen und aufklärenden Beratungsgesprächen für die Operation mit Implantaten entschieden.
Das Ergebnis könnte nicht besser und schöner sein! Es übertrifft all meine Vorstellung!

Herr Dr. Dabernig und sein Team haben großartige Arbeit geleistet!
Ich kann jedem nur empfehlen, wenn der Wunsch nach einem Schönheitseingriff besteht, ins Haus der Schönheit zu gehen!

Vielen herzlichen Dank nochmal an Herrn Dr. Jörg Dabernig und sein tolles Team!

Christina O.

Mein neues ICH – Zwei Jahre nach meiner Brustvergrößerung

Nach der Geburt meiner drei Kinder wurden meine Brüste sehr weich, klein und schlaff. Ich fühlte mich nicht mehr weiblich und unattraktiv. Mein Selbstwertgefühl sank stark. An manchen Tagen tröstete ich mich damit, dass ich doch zufrieden sein soll, da ich drei gesunde Kinder habe und es uns allen gut geht. Aber an den restlichen Tagen und das war der wesentlich größere Teil, kreisten meine Gedanken immer um mein Problem. Ich konnte an nichts anderes mehr denken als an eine Brust OP.

Anfangs riet mir mein Mann davon ab, da zum einen seiner Meinung nach meine Brüste nicht schlimm aussahen und zum anderen unser jüngstes Kind erst ein Jahr alt war. Da mir mein Problem aber oft schlaflose Nächte bescherte, beschloss ich mich zumindest einmal bei Dr. Dabernig im Haus der Schönheit beraten zu lassen.
Nach diesem erstklassigen Beratungsgespräch war ich davon überzeugt mir jeweils 280g Silikon implantieren zu lassen. Nach einem langen Gespräch mit meiner Familie waren alle davon überzeugt, dass ich diese OP unbedingt benötige um wieder glücklich werden zu können.

Gesagt, getan!
Die OP verlief wie geplant. Nach einer Nacht im Haus der Schönheit würde ich überglücklich entlassen. Mein Mann nahm sich zwei Wochen Urlaub. Anschließend half mir meine Mutter mit den Kindern, da ich ja noch nicht schwer heben durfte.

Seit dieser OP bin ich wie ein neuer Mensch! Ich fühle mich wieder weiblich und attraktiv!
Meine Brüste sehen natürlich nur ich und mein Mann aber mein Strahlen kann nun jeder sehen!!!
Ich gehe jetzt mit einer Leichtigkeit durch das Leben, denn diese schwere Last wurde mir durch Dr. Dabernig von meinen Schultern genommen!

Dafür möchte ich DANKE sagen!
Maria R.

Maria R.

Anfang November 2014 erfüllte ich mir einen bereits lang ersehnten Traum. Als ich 16 Jahre war, wusste ich bereits, dass meine Brüste nie größer werden würden, jedoch ermutigte mich meine Mutter bis ich 22 Jahre war, dass sie schon noch wachsen werden. Doch leider war dem nicht so. Als ich dann mit intensivem Krafttraining begann, verschwanden sie fast ganz. Ab diesem Zeitpunkt war mir klar, ich will eine Brustvergrößerung.
Im Frühling 2014 war ich das erste Mal im Haus der Schönheit und war beeindruckt, wie herzlich man in dieser Klinik aufgenommen wird. Das Vorgespräch gestaltete sich sehr sachlich und jeder konnte seine Meinung abgeben. Ich war immer der Meinung, dass ich wenigsten ein A-Körbchen habe, jedoch wurde mir das Gegenteil bestätigt. Ich habe meine Brüste auf ein schönes B-Körbchen vergrößern lassen, da ich sie nicht größer wollte, aufgrund des Sports.

Die Zeit zwischen dem Vorgespräch und dem OP-Termin kam mir zunächst wie eine Ewigkeit vor. Ich habe mich schon so auf die OP gefreut, doch je näher der Termin schließlich kam, desto nervöser wurde ich. Am Tag der OP war ich dann wirklich sehr nervös, vor allem weil ich noch nie eine OP hatte. Doch Dr. Dabernig konnte mich sofort beruhigen und mir ein sicheres Gefühl gegeben. Mit positiver Energie und Vorfreude gingen wir dann in den OP Saal. Ich bekam die Narkose und bin schnell eingeschlafen. Der ganze Prozess verlief sehr schnell und es gab kaum Wartezeiten. Als ich wieder zu mir kam, konnte ich meinen Augen nicht trauen – „Da war sie, meine neuen Oberweite, welche ich mir schon so lange gewünscht hatte!!“ Nach der Narkose war ich sofort fit und die Schwestern kümmerten sich rührend um mich. Ich fühlte mich sehr wohl in der Klinik.

Eine kleine Geschichte zwischendurch:
Bei der letzten Kontrolle/Gespräch vor der Operation bekam ich ein Formular für die Narkose mit, welches ich zu Hause ausfüllen sollte. Ebenso habe ich mir schon den Stütz-BH mit dem Stuttgarter Gürtel gekauft. Beide Sachen lagen auf meinem Küchentisch.
Als ich dann eines Tages nach Hause kam, sah ich das Formular sowie den BH am Boden liegen und beides war komplett zerfetzt. Mein kleiner Hund/Welpe hat sich an diesen Sachen bedient und zerstört. Als ich dies dem Haus der Schönheit mitteilte, dass sich das Formular „verformt“ hatte, wurde dies mit Humor aufgenommen. Zur Operation nahm ich dann das zerstörte Formular mit, da man noch einiges Lesen konnte. Ebenso der Narkose Arzt nahm dies mit Humor auf. Diese Geschichte beweist mir, dass alle in dieser Klinik menschlich und professionell sind.

Auch bei den Kontrollen bzw. nachfolgenden Terminen wurde ich herzlich in Empfang genommen und beraten. Ebenso erstaunte mich, dass ich wirklich jederzeit anrufen konnte, wenn ich irgendwelche Fragen bzgl. Narben oder Schmerzen hatte und wurde immer sehr lieb und freundlich beraten.
Schmerzen hatte ich kaum, in den ersten Tagen hatte ich lediglich ein unangenehmes Spannungsgefühl, welches sich aber ohne Schmerzmittel aushalten lässt. Nach 6 Wochen konnte ich endlich wunderschöne Unterwäsche kaufen, die auch zu meinen Körper passt.

Heute bin ich froh, diesen Schritt getan zu haben, denn ich fühle mich endlich wohl in meiner Haut und wie eine „richtige“ Frau. Ich würde es sofort wieder machen.

DANKE für ALLES..

Magdalena P.

Wie vor jeder OP kommen einem Zweifel, ob es die richtige Entscheidung ist, einen Eingriff durchzuführen zu lassen. Nicht selten stellt man sich dabei die Fragen: Wird alles klappen ? Entsprechen meine OP-Wünsche auch die des Arztes? Habe ich Schmerzen danach? Wie verläuft es mit der Wundheilung? etc.

Genau diese Fragen gingen auch mir vor meiner Brustop, die ich schon seit längerem plante, durch den Kopf. Deshalb war es mir wichtig, keine voreiligen Entscheidungen zu treffen, was das Thema OP betrifft, sondern mich zuerst von einem professionellen Arzt beraten zu lassen.

Durch eine Zeitungsannounce wurde ich auf Herrn Dr. Dabernig aufmerksam, denn ich auch bald darauf kontaktierte. Gleich beim ersten Telefongespräch mit einer Dame aus dem Haus der Schönheit, war mir diese Klinik sympathisch, da sich die junge Frau sehr viel Zeit nahm, mit mir einen Beratungstermin zu vereinbaren und viele meiner Fragen gleich am Telefon beantwortete.

Kurz darauf hatte ich auch schon mein erstes Beratungsgespräch mit Herrn. Dr.Dabernig und ich muss sagen, dass ich mich von Anfang an gut bei ihm aufgehoben fand.

Dr.Dabernig nahm sich sehr viel Zeit, um all meine Fragen zu beantworten und wies mich ein paar Mal darauf hin, dass eine OP gut überlegt sein muss. Dies war auch für mich der entscheidende Punkt, den Eingriff bei ihm durchzuführen zu lassen, da Herr Dr. Dabernig kein Arzt ist, der nur Profit sehen will und die Patienten zu einer voreiligen OP verleitet, sondern dem es darum geht, hinterher mit der Entscheidung auch wirklich einverstanden zu sein.

Nach einigen Wochen folgte noch ein zweites Abschlussgespräch und ich vereinbarte schließlich einen OP-Termin, den ich auch zu einem von mir gewünschten Datum bekam. Nochmals klärte mich Herr Dr. Dabernig bestens über den gesamten OP-Ablauf auf und ich konnte mich mit einem guten Gewissen auf den bevorstehenden Eingriff vorbereiten.

Als endlich die OP vor der Tür stand, war ich zwar ziemlich aufgeregt, doch das angenehme Ambiente im Haus der Schönheit und die nette Art des Personals beruhigten mich, sodass ich ohne Angst in den OP-Saal ging. Völlig entspannt, bin ich schon nach kurzer Zeit wieder aus der Narkose aufgewacht und hatte absolut keine Schmerzen oder Fremdkörpergefühle in meinen Brüsten. Das alles so schmerzfrei verlaufen würde, hatte ich gar nicht gedacht. Nicht einmal in den Wochen danach hatte ich je ein Gefühl des Unwohlseins.

Somit war die OP die absolut richtige Entscheidung für mich und das Ergebnis ist äußerst natürlich und zufriedenstellend geworden. Würde ich nochmals einen Eingriff planen, so wäre die erste Adresse sicherlich wieder bei Herrn Dr.Dabernig und seinem Team im Haus der Schönheit, in dessen Klinik ich eine Übernachtung nach der OP nur empfehlen kann.

In diesem Sinne möchte ich mich nochmals recht herzlich für die absolut gelungene OP bedanken und werde Sie sicherlich in meinem Bekanntenkreis weiterempfehlen.

Kathrin E.

Am 19.02.2014 habe ich mir einen großen Wunsch erfüllt. Ich habe mir die Brust vergrößern lassen.  Warum ich das gemacht habe ist meine eigene Entscheidung gewesen, niemand hat mich beeinflusst. Das Gefühl, daran etwas ändern zu lassen war schon lange in meinem Kopf, da mir bereits mit 14 Jahren langsam klar wurde, dass ich „anders“ bin als die anderen Mädchen. Ihnen wuchsen Brüste mir nicht. Anfangs schob ich es noch darauf, dass bei mir das Wachstum verzögert sei, da ich sehr viel Sport trieb. Dass das nicht der Fall sei, darüber klärte mich meine Frauenärztin mit dem einfachen Satz „Wenn Sie etwas ändern wollen, lassen Sie sich Implantate einsetzen, anders wird das nichts mehr!“  Diese Aussage war anfangs wie ein  Schlag ins Gesicht, da ich mich schon unwohl genug fühlte aber gut, gleiches Spiel wie immer, den Satz tief im Kopf vergraben und vergessen. Ich hatte gelernt, diesen ganz persönlichen Makel zu akzeptieren. In vielen Situationen jedoch war das nicht mehr möglich. Wenn ich auf der Straße jüngere Mädchen mit einer Brust, passend zu ihrem Körper sah, kam der Neid: „Warum die und ich nicht?“ Gut, dass die Unterwäscheindustrie auf Frauen wie mich Rücksicht nahm und BHs produzierte, die stark ausgepolstert sind.  Diese halfen mir, meine Unsicherheit etwas zu kaschieren. Aber das ungute Gefühl blieb trotzdem. Wenn ich mit Leuten über meinen Wunsch, mir die Brüste vergrößern zu lassen, sprach kam meistens die gleiche Reaktion: „Warum willst du etwas ändern du bist doch eh sehr hübsch?“ Dass ich ein großes Problem mit meiner zu kleinen Brust hatte, verstanden die wenigsten. Im November 2014 entschied ich mich endgültig, etwas zu ändern.  Warum sollte ich mich noch länger unwohl fühlen, auch in Gegenwart von Männern, wenn ich etwas ändern kann? Ich suchte mir verschiedene Möglichkeiten und Kontakte aus dem Internet. Mit meiner Mutter, die mich in meiner Entscheidung bestärkte, wollte ich mich anfangs über die Methode mit dem Eigenfett informieren. Frau Dr. Elke Antosch schien mir als gute Ansprechperson. Nach einem Beratungsgespräch, in dem sie mir erklärte, dass diese Methode für mich nicht geeignet sei (ich bin zu dünn, und sie kann mir kein dauerhaftes Ergebnis garantieren),  verwies sie mich an Herrn Dr. Dabernig. Er ist Spezialist auf dem Gebiet der Brustvergrößerung mit Implantaten. Auch hier hatte ich ein Beratungsgespräch. Von Anfang an war mir Herr Dr. Dabernig sehr sympathisch. Mit seiner offenen, ehrlichen Art klärte er mich über die Risiken auf. Auch hatte ich die Möglichkeit, verschiedene große Implantate auszuprobieren. Nach diesem Gespräch stand mein Entschluss endgültig fest. Ich lasse mir die Brust vergrößern. Mir war es sehr wichtig, Vertrauen zu dem Arzt aufzubauen, und das war mir hier gelungen.  Am 19.02.2014 war es dann so weit. Ich wurde sehr freundlich von einer Schwester empfangen und auf das Zimmer gebracht. Sie erklärte mir, wie es weitergehen würde (Anästhesist etc). Herr Dr. Dabernig kam dann zum Anzeichnen. Auch hier fühlte ich mich wieder sehr sicher und gut aufgehoben. Der Anästhesist war sehr freundlich und machte noch Späße, um mir meine Nervosität zu nehmen.  Am Tag nach der OP durfte ich nach Hause gehen. Als „neuer“ Mensch.

Abschließend möchte ich sagen, ich habe diese Entscheidung getroffen, um mich selbst in meinem Körper wohl zu fühlen und nicht um irgend jemandem zu gefallen. Die Entscheidung, ins Haus der Schönheit zu Herr Dr. Dabernig zu gehen war für mich die beste. In keiner Sekunde hatte ich das Gefühl zu irgendetwas überredet zu werden (Implantats Größe), es wurde auf meine Wünsche und Vorstellungen Rücksicht genommen. Herr Dr. Dabernig war für mich die beste Wahl. Ich bereue keine Sekunde meinen Entschluss und fühle mich nun endlich wohl in meinem Körper.

Anja H.

Ausgezeichnet und kompetent

Nach langem Überlegen, recherchieren und mehreren Besuchen bei den verschiedenen Ärzten habe mich entschlossen meine Brustvergrößerung beim Haus der Schönheit und  Dr.Dabernig zu machen. Herr Dr.Dabernig hat mich durch seine fachliche Kompetenz,Beratung,seine angenehme Art,Gefühl des Ernstgenommenwerdens, tolle Räumlichkeiten und kurze Wartezeiten sofort angesprochen und überzeugt. Eine gelungene Operation,ein perfektes und natürliches C-Körbchen.

Die Nachbetreuung war ein Wahnsinn,hat mich täglich nach OP angerufen,war für mich telefonisch erreichbar und kümmerte sich hervorragend. Ich bin über Ergebnis begeistert und überglücklich,möchte mich auch auf diesen Weg noch einmal beim Herr Dr.Dabernig und seinem ganzen Team bedanken.

Herr Dr.Dabernig ist auf natürliche Schönheit bedacht,sehr empfehlenswert.

Der Sommer kann kommen – ich bin bereit! Freue mich sehr.

Sanela D.

Ich entschloss mich im Juli 2014, nach 3 Schwangerschaften, trotz meines Alters (50) eine Brustvergrößerung machen zu lassen. Auch die überschüssige Haut meiner Augenlider wollte ich entfernen lassen, da mich diese sehr belastete.

Auf der Suche im Internet stieß ich auf Herrn Dr. Dabernig im Haus der Schönheit in Salzburg. Ich machte mir einen Termin für ein kostenloses Beratungsgespräch aus, bei dem sich Dr. Dabernig eine Stunde Zeit für mich nahm und mir ausführlich meine Fragen beantwortete und mich über die Risiken aufklärte. Von Anfang an hatte ich ein gutes Gefühl und hatte vollstes Vertrauen.

Ich bekam meinen OP-Wunschtermin und nochmals eine Beratung. Auch kurz vor der OP hatte ich ein ausführliches Aufklärungsgespräch mit dem Anästhesisten, der mir meine Ängste vor der Narkose nahm und mich ausführlich über die Risiken aufklärte (an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!)

Ich bekam keine Drainagen und konnte ein paar Stunden nach der OP auf Wunsch nach Hause gehen! Dr. Dabernig bot mir an, ihn jederzeit telefonisch erreichen zu können, was sehr beruhigend war. Bis jetzt (5 Wochen nach der OP) hatte ich mehrere Nachkontrollen, die, meiner Meinung nach, sehr wichtig sind.
Das Ergebnis ist wunderschön und ich fühle mich um Jahre jünger und wohler.

Vielen Dank an Dr. Dabernig und an sein Team!

Isabella L.

Am 8.10.2014 habe ich mir im Haus der Schönheit, nach ausführlicher Beratung bei Hr. Dr. Dabernig meine Brüste von Cup A auf Cup C vergrößern lassen. Ich entschied mich für eine anatomische Tropfenform. Trotz anraten von Dr. Dabernig, ein Implantat von mindestens 295 ml zunehmen, entschied ich mich nur für 255 ml.

Meine Angst war dass ich mit zu großen Implantaten eine unnatürliche Brust bekomme. Diese Angst war unbegründet. Ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Meine Nervosität vor der OP war sehr groß, aber die Ärzte und Schwestern waren sehr nett und somit war meine Angst erträglich. Nach der OP hatte ich zwar ziemliche Schmerzen und das nur am Rücken liegen war auch nicht sehr lustig.

Aber jetzt nach 8 Wochen, fühle ich mich sehr wohl mit meinen neuen Brüsten und mein Dank gilt vor allem Dr. Dabernig und seinem Team.

Manuela W.

Ich kann nur ein riesengroßes Lob an Herrn Dr. Dabernig sowie sein Team aussprechen. Wann immer ich eine Frage hatte, egal ob persönlich oder am Telefon, wurde mir sehr ausführlich und mit viel Verständnis alles erklärt und ich hatte immer das Gefühl sehr gut aufgehoben zu sein.

Schon die Vorgespräche vor der Operation waren immer sehr genau, auch wenn ich mir nicht alles merken konnte, trotzdem wurde es mir dann eben noch einmal erklärt. Am Tag der OP lief auch alles sehr ruhig ab, was gut war, denn ich war da dann doch ziemlich nervös, obwohl ich die Tage vorher überhaupt nicht aufgeregt war. Ein ganzes Team kümmerte sich um mich, mir wurde auch immer wieder erklärt, während ich schon am OP Tisch lag, was jetzt gemacht wird, tja und dann war es auch schon vorbei. Immer wieder kam die Schwester herein und sah nach mir, beantwortete mir meine Fragen und auch Hr. Dr. Dabernig kam einige male zu mir um nach seinem “Werk” zu sehen.

Mit einem Wort, der Aufenthalt war sehr schön dort, eher wie in einem Hotel. Auch die Nachbetreuung ist einfach toll. Es tauchen wirklich so viele Fragen auf und man fühlt sich sehr gut aufgehoben egal ob man nur 1 mal anruft oder halt ein paar mal. Ich hatte vorher noch nie eine Schönheits-OP. Aber ich bin mit meinem Ergebnis wahnsinnig zufrieden und ich finde Herr Dr. Dabernig hat Künstlerhände. Wenn meine Narben weiter so schön verheilen war das eine super Entscheidung.

Übrigens kam für mich niemals eine Brust OP in Frage schon gar nicht das ich mir Implantate machen lasse. Ja, sag niemals NIE. DANKE an alle!!!

Anette M.

Am 12.11.2014 habe ich mir meinen größten Traum endlich erfüllt. Ich hatte im Haus der Schönheit bei Hr.Dr. Dabernig meinen Termin für eine BV. Davor hatte ich lange überlegt diesen Eingriff durchführen zu lassen, da es ja auch mit Risiken verbunden war.

Ich war sehr unzufrieden mit meiner damaligen Brust und fühlte mich nicht wie eine richtige Frau. Da ich bei Hr.Dr. Dabernig ein sehr gutes Gefühl habe und ich ihm auch sehr vertraue, habe ich mich trotz all den Risiken für die OP entschieden.

Nach der OP ging es mir eigentlich relativ gut, sicher war ich auch in manchen Sachen etwas eingeschränkt. Ich hatte mir aber auch ehrlich gesagt die Schmerzen danach viel schlimmer vorgestellt.

Jetzt fast 2 Monate später bin ich sehr Glücklich und Froh darüber, da ich viel Selbstbewusster und offener durch mein Leben gehen kann. Ich hätte keinen besseren Arzt als Hr.Dr. Dabernig finden können und bin Ihm und seinem Team deswegen auch sehr dankbar!

Sabrina G.

Ich hatte Anfang April 2014 meine Brustvergrößerung im Haus der Schönheit von Herrn Dr. Dabernig durchführen lassen. Mit der Vermittlung an Vertrauen, Kompetenz und Einfühlsamkeit hat Herr Dr. Dabernig nicht nur im Aufklärungsgespräch, sondern auch im zeitlichen Übergang bis zur OP wertvoll zu meiner Entscheidung, die Brustvergrößerung durchführen zu lassen, beigetragen.

Die OP ist komplikationslos verlaufen, der stationäre Aufenthalt mit 1 Übernachtung genau richtig ausgelegt. Das gesamte Team vermittelt so viel Einfühlungsvermögen, Kompetenz und Freundlichkeit, wie ich es selten erlebt habe.

Nach meiner OP verlief der Heilungsprozess der Narben leider nicht so reibungslos wie gewünscht, jedoch hat sich Herr Dr. Dabernig die Zeit für wöchentliche Kontrollen genommen und war jederzeit für weitere Fragen erreichbar. Mittlerweile sind drei Monate vergangen und die OP-Narben verblassen von Tag zu Tag mehr. Endlich fühle ich mich in meinem Körper rundum wohl – das Ergebnis ist einfach perfekt, genau wie ich es mir immer erträumt habe!

Ich bin überaus glücklich, den Schritt gewagt zu haben, der mir mein fehlendes Selbstbewusstsein gestärkt hat. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Team weiterhin viel Erfolg im Beruf und möchte auch andere Frauen, die vor dem selben Entschluss stehen, ermutigen und ihnen gratulieren, einen wahren Experten, der viel Menschlichkeit vermittelt, gefunden zu haben.

Lisa M.

Ich bin Mutter von zwei Kindern und nach dem Stillen hatte sich meine Brust stark verändert. Ich war immer sehr stolz auf meinen Körper und konnte es nicht glauben, dass ich keine Brust mehr hatte. Ich war sehr unglücklich und eine Freundin empfahl mir Herrn Doktor Dabernig. Nach dem Erstgespräch war mir klar, dass ich keine zweite Meinung von einem anderen plastischen Chirurgen mehr einholen wollte, da Herr Dr. Dabernig ein sehr sympathischer und kompetenter Arzt ist. Für mich war es der perfekte Arzt und ich wollte, dass mich kein anderer operiert. Ich zögerte nicht lange und machte sofort einen OP Termin aus. Nach vier Wochen war es dann soweit. Bei dem Vorgespräch einen Tag vor der OP war ich sehr nervös. Ständig machte ich mir Gedanken welche Implantatsgröße ich nehmen sollte, da es doch als Laie sehr schwierig ist, zu entscheiden was am besten zu seinem Körper passt. Herr Dr. Dabernig hatte sehr viel Geduld und erklärte mir alles sehr genau. Er hatte Verständnis für meine Unsicherheit und nahm mir dadurch die Angst. Im Endeffekt überließ ich ihm die Entscheidung welche Implantate er bei der OP wählen würde. Alles ging sehr schnell und nach einer ¾ Stunde war alles vorbei. Die Schmerzen fühlten sich an wie ein starker Muskelkater und mit den Schmerzmitteln waren sie gut zu ertragen. Als ich dann das Ergebnis sehen durfte, war ich so fasziniert, dass ich mir die Tränen im Zimmer nicht mehr zurückhalten konnte. Herr Dr. Dabernig hat aus meinem Busen das Beste herausgeholt. Schöner hätte ich es mir nicht erträumen können. Ich kann ihn nur jeder Frau weiterempfehlen. Er ist ein herzlicher, netter Arzt und Künstler, was seine Arbeit anbelangt. Als ich gestrahlt habe vor lauter Freude hat sich Herr Dr. Dabernig richtig mitgefreut.

Ich würde es jederzeit wieder machen!

Ein großes Dankeschön an Herrn Doktor und auch an sein Team, die immer ein Ohr für Fragen offen gehabt haben.

Anonym

Dr. med. Jörg Dabernig

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. med. Jörg Dabernig

Termin bei Dr. Dabernig vereinbaren

Terminanfrage
DocFinder Patients Choice Award